zur Startseite
die Wiener Modellstraßenbahnmanufaktur
zur Startseite
Seit 1986 - Exklusive, originalgetreue Präzisionsmodelle und Zubehör - H0/1:87
Aktuell
Vorschau
Produkte
   • Metalledition
   • Triebwagen
   • Beiwagen
   • Arbeitswagen
   • Garnituren
   • Zubehör
   • Archiv
Literatur
Vertriebspartner
Links
Preislisten / AGB
Impressum/Kontakt
Home
in Vorbereitung
Art.Nr. 1100 Rüstwagen d. Wiener Verkehrsbetriebe Fross-Büssing Aufbau Gräf&Stift Epoche II/III

 


Diese Rüstwagen der Wiener Straßenbahn wurden ab den Fünfzigerjahren bis Ende der Siebzigerjahre zur Behebung von Gebrechen an Straßenbahnwagen eingesetzt. Auch das Abschleppen eines fahruntauglichen Fahrzeuges in den nächsten Betriebsbahnhof gehörte zum Aufgabenbereich. Die Nachbildung dieses Fahrzeuges auf einem Fross-Büssing-Chassis und Gräf&Stift Aufbau ist eine außergewöhnliche Ergänzung der Hilfsfahrzeuge der Wiener Straßenbahn. Das Modell wird in einer Kombination sowohl von Kunststoffgußteilen,Weißmetallgußteilen und Metallformätzteilen auch als Bausatz aufgelegt.Hervorragende Detaillierung mit gummibereiften Rädern und eine lenkbare Vorderachse sollen eine spätere Adaptierung für das Faller-Car-System ermöglichen.
Das Modell verfügt sowohl über eine komplette Inneneinrichtung mit Sitzbänken im Mannschaftsraum sowie in der Fahrerkabine und Armaturenbrett mit Lenkrad. Die Dachgalerie, Scheibenwischer, Rückspiegel und Reserve-Lyrabügel werden aus Gründen der exakten Nachbildung als Ätzteile ausgeführt, die Beschriftung (Wappen,Kennzeichen etc.) erfolgt mit den beiliegenden Wasserschiebebildern.
Das Modell wird auch als Fertigmodell erhältlich sein.

vorbestellen  
Art.Nr. 2095 u. 2095.2 Triebwagen Type G Epoche II "aufgehübscht"

Einige kobelverglaste G-Triebwagen waren mit runden Seitenwänden, Dachwiderständen, Dachautomaten und abgerundeten Dächern (Runddächer) an den Plattformenden ausgestattet.
Wir stellen diese besondere Ausführung in zwei unterschiedlichen Ausstattungsformen her, wobei als Basismodell das Modell der Fa. Halling verwendet wird
Art.Nr.2095 wird mit vierteilig verblechter Seitenwand und Mittel-signalen gefertigt, die Art.Nr.2095.2 mit Dachsignal in seitlicher Anordnung und dreiteilig verblechter Seitenwand. Beide Ausführungen erhalten Dachwiderstände, Blitzschutz, geätzte Dachlaufstege mit Reklamehaltern sowie Dachautomaten, Dachgriffe, Dachsignale und Konsolen für die Bügelleine sowie Lyrabügel. Die Nachbildung der erhabenen Deckleisten der Seitenwandverblechung sowie Fangkorb, Tastgitter und Bahnräumer als Formätzteile, weiters vorbildgetreue Scheinwerfer, Brems- und Lichtsteckdosen sowie die Konsole mit Handbremskurbel und die Halterungen für die Brustwandtafeln und die Weichenkrücke ergänzen die Ausstattung. Der Fahrgastraum wird durch die Nachbildung der Reklametafeln und den Halterungen für die Routen- und Zifferntafeln vervollständigt. Der Triebwagen wird außerdem mit einem Maxon-Motor mit Schwungmassen ausgestattet.
Die Lackierung und Beschriftung erfolgtauf Grund des Einsatzendes 1962 nur in Epoche II mit kleinen goldenen Wagennummern. An Linienbeschilderungen stehen verschiedene Linien zur Auswahl.

vorbestellen  

Art.Nr.2211 Triebwagen Baureihe G2 2015 Ep. III / Art.Nr.2201 Salontriebwagen G2 2001 Ep. II

Diese Triebwagenbaureihe ist eine der stückzahlenmäßig großen Baureihen (Nr. 2005-2100)und waren bis 1967 auf zahlreichen Linien im Personenverkehr eingesetzt. Das Modell wird in der „Metalledition“ gefertigt und soll durch diese Fertigungsmethode den authentischen Gesamteindruck in sämtlichen Details wiedergeben. Die Ausrüstung mit einem hochwertigen Motor mit Schwungmasse, sowie Metallradsätzen, vorbildgetreuer und funktionsfähiger Trichterkupplung und originalgetreuer Beschriftung und Beschilderung ergänzt die Ausstattung.


Der ehemalige Aussichtswagen wurde im Zuge des Umbaus für den Personenverkehr mit geraden Seitenwänden, Längsbänken und verglasten Plattformen ausgestattet. Das Modell wird mit Altlack und gelben Schattennummern in Epoche II Ausführung aufgelegt.

vorbestellen  
Art.Nr. 2221 Zweiachsiger Einrichtungstriebwagen Baureihe L4 2. Bauserie 551 - 610
Mit dieser Triebwagenreihe (551 - 610) wird nun die noch in den sechziger Jahren gebaute zweiachsige Baureihe im Modell verwirklicht. Die Triebwagen verkehrten bis Mitte 1988 überwiegend mit Beiwagen der Reihe l3 auf verschiedenen Linien auch in Dreiwagenzügen aber auch mit Großraumbeiwagen c2 und c3.
Der Triebwagen wird in der Serie "Metalledition" gefertigt, wobei das Fahrwerk und die Inneneinrichtung aus Metallfeinguß, der Wagenkasten aus Kunststoffguß mit Metallfensterrahmen gefertigt wird. Sämtliche Details wie Dachwiderstände, Dachlaufstege und Zweisichtdachsignale sowie die Schutzvorrichtungen Fangkorb und Tastgitter und Bahnräumer werden aus Formätzteilen bzw. Messingfeingußteilen gefertigt. Der Triebwagen wird vorest in der Ursprungsausführung mit Düwag-Zierspitz gefertigt.
vorbestellen  
Art.Nr. 3231 Zweiachsiger Einrichtungsbeiwagen Baureihe l3 1801 - 1900
Mit dieser Beiwagenreihe (1701 - 1900) wird nun diese zweiachsige Beiwagenreihe im Modell verwirklicht, die bis Mitte des Jahres 1988 als Dreiwagenzüge mit Triebwagen der Reihe L4 eingesetzt waren.
Der Beiwagen wird in der Serie der "Metalledition" gefertigt wobei das Fahrwerk und die Inneneinrichtung aus Metallfeinguß, der Wagenkasten in Kunststoffguß mit Metallfensterrahmen gefertigt wird. Die Details wie Stabeg-Lüfter, Elin-Kupplungsdosen und Brustwandschlußleuchten sowie die funktionsfähige Straßenbahnkupplung werden als Messingfeingußteile ausgeführt.Der Beiwagen wird vorerst in der schaffnerbesetzten Ausführung mit doppelter Zierleiste gefertigt.
vorbestellen  
Art.Nr. 2122 Baureihe K 2299 - Altkasten mit runder Seitenwand u. hohen Klapptüren, Zweisichtdachsignal Epoche III
Die Ausstattung dieses Triebwagens mit Zweisichtdachsignal, runder Seitenwand und schmalen Dachkranz mit hohen Klapptüren stellt eine weitere Ausführungsform dieser Baureihe dar. Der Triebwagen verfügt über vollständige Inneneinrichtung sowie eine exakte Ausgestaltung des Führerstandes. Die originalgetreu nachgebildeten Dachaufbauten wie Widerstände, Dachsicherung mit Blitzschutz, Dachautomaten und Dachaufstiegsgriffe, Dachlaufstege mit Reklametafelhalterungen und die fein detaillierten einseitig geöffneten Klapptüren. Auch die weiteren Ausrüstungsteile wie Stirnwandfenstereinsatz mit Scheibenwischer, ELIN-Kupplungssteckdose, Fahrtrichtungsanzeiger sowie die Halterungen zum Aufhängen der Brustwandtafeln und Weichenkrücken und zuletzt die vollkommene Ausgestaltung des Fahrgestells mit Fangkorb und Tastgitter, Schienenbremsaufhängung, Bahnräumer sowie die durchbrochenen Trittstufen zeigen von höchster Präzision . Der Antrieb erfolgt auf beide mit Metallradsätzen ausgestattete Achsen, wobei das Eigengewicht dieses Triebwagens für ausgezeichnete Fahreigenschaften sorgt.
vorbestellen  
tramway&modell
das
"Wiener Straßenbahnmagazin"
Ausgabe 2/2020

 
 
© 2010 Sedlacek-Modellstraßenbahnen A-1160 Wien, Speckbachergasse 30 - Tel: +43(1)956 63 44
info@sedlacek-modellstrassenbahnen.at